Header Image
Startseite > Hafen > Hafengeschichte

Hafengeschichte

Die Hafengeschichte des Club Nautic e.V. seit der Gründung 1974

Sollten Informationen fehlen, würden wir uns sehr über eine Nachricht freuen.

2017

  • Die Duschräume für die Herren und Damen wurden saniert.
  • Thomas Frost übergibt die Homepage nach 5-jähriger  Tätigkeit an Anja Koch.

2016

Pitt Sebens übernimmt am 15.03.2016 das Restaurant im Club Nautic.

2014

  • 40-jähriges Bestehen des Club Nautic mit großer Jubiläumsfeier
  • Enthüllung einer Tafel mit Seekarte, die die Lage des Hafens auf Holnis und seiner maritimen Nachbarn an der Flensburger Förde zeigt.

2013

  • Thomas Kobs wird zum Sport- und Jugendwart ernannt.
  • Ausbaggerung der Fahrrinne und Steinschüttung an der Hafenwestseite
  • Steinbefestigung zur Kranplattform
  • Vertretung für unseren Hafenmeister wird Regina Vogel
  • Verschiebung des Krantermins im Frühjahr aufgrund der Wetterlage (Schnee/Kälte)
  • Abriss und Verlegung des Müllplatzes in den Einfahrtbereich des Hafengeländes
  • Die Orkane Christian und Xaver fegen über Schleswig-Holstein
  • Georg Wedegärtner hält am 07.12.2013 einen Vortrag über die Entstehung des Hafens.
  • Verbreiterung des 8 m-Steges in Eigenarbeit

2012

  • neues Rolltor für die Bootshalle
  • Erste Hilferaum in das ehemalige Hafenmeisterbüro verlegt
  • neuer Stromanschluss für die Westseite nach VDE
  • Neue Drainage im Bereich des Spiel – und Grillplatzes
  • Neuanpflanzung am Hang „Clubhaus Nordseite“
  • Betonaufüllung Schiefe Ebene
  • Shantychorkonzert mit der Frischen Brise
  • Der Club Nautic veröffentlicht am 17.01.2012 eine neue Homepage unter www.club-nautic.de. Thomas Frost ist der neue Webmaster dieser Seite.

2011

  • 26.02.11 – Wechsel an der Vereinsspitze. Für Dr. Reinhard Böhle übernimmt nun Dr. Bernd Martens den Vorsitz im CN. Stellvertreter wird Herr Joachim Kempa.
  • 20.08.11 – Der Shantychor „Schidenkind“ feiert mit einem Konzert sein 15jähriges Bestehen im CN. Mit dabei sind die Shantychöre aus Gelting und Niebüll.
  • Oktober – Neugestaltung des Platzes am Flaggenmast

2010

  • 14.01.2010 – Anja Koch tritt die neue Stelle als Geschäftsführerin im Clubbüro an.
  • März – Umbau des Versammlungsraumes (Entfernung der Wendeltreppe)
  • April – Ausbaggerung der Fahrrinne
  • Juli – Der Shantychor Frische Brise zu Gast im CN (gemeinsames Konzert mit dem Shantychor Schidenkind in der Bootshalle.
  • November – Das Ehepaar Sharif übernimmt die Gastronomie im Club Nautic.

2009

Im Juni 2009 wurde die neue Bootshalle gebaut. Am 05.09.2009 war das Richtfest und am 25.10.2009 konnte die Halle erstmalig genutzt werden.

2008

Ehrungen auf der Mitgliederversammlung durch den SVSH: Heinrich Lorenzen (Gold), Dr. Bernd Martens und Wolfgang Rackow (Silber), Georg Wedegärtner wird zum Ehrenmitglied ernannt. Erstmalig werden CN-Fahrtenpokale vergeben: Familie Rackow (MB Corona) und Familie Rist (SY Antori). Der dänische Sternekoch Christian Bind kocht im Clubhaus. Die Westterrasse wird begradigt und erweitert, eine Solaranlage wird auf dem Bürogebäude installiert, die Küche erhält einen größeren Abzug.

Rolf Gottschalk wird Mitarbeiter in der Geschäftsstelle.

2007

Im Januar fegt der Orkan „Kyrill“ über Schleswig-Holstein. Im CN hinterlässt er erhebliche Versandungen der Steinmole an der Hafeneinfahrt. Die Mitgliederversammlung wählt am 17.03.2007 einen neuen Vorstand. Neuer erster Vorsitzender wird Dr. Reinhard C. Böhle. Dr. Bernd Martens wird stellvertretender Vorsitzender, zum Finanzwart wird Eckbert Gads gewählt, das Amt des Hafen- und Anlagenwartes übernimmt Rolf Müller, Heino Block wird Sport- und Jugendwart. Die Mitgliederversammlung beschließt die Erneuerung der Brückenbeläge auf der großen und mittleren Brücke. Im November beginnen die Sanierungsarbeiten an der großen Brücke. Bille und Heinzi Römer übernehmen zum Saisonbeginn die Club-Gastronomie. Bis zum 30. April wird die Fahrrinne ausgebaggert.

Zum Hafenfest am 25. August wird der CN-Hafen zum Piraten-Stützpunkt. Der CN startet mit der Grundschule Glücksburg das Projekt „Segel-AG“

2006

Umbau und Erweiterung der Gastronomie. Der frühere Werkstattraum wird Servicestation mit Waschmaschine, Trockner und Spüle. Die Auflagen der neuen Sporthafenverordnung werden nach und nach umgesetzt. Kurzfristiger Personalwechsel in der Geschäftsstelle, erstmalig teilen sich zwei Mitarbeiterinnen (Monika Bansemer und Silke Willan) einen Arbeitsplatz und praktizieren „job-sharing“. Die Geschäftszeiten werden ab Mai auf den Nachmittag verlegt. Im September genehmigt der Kreis SL-FL den Abfallentsorgungsplan des CN und stellt dem Club nach der Hafenbegehung einen Abnahmeschein aus. Die Stadtwerke Flensburg vermitteln einen Sponsor, der den Hafen mit zwei WLAN-Antennen ausstattet. Die Nutzung ist für Mitglieder und Gastlieger kostenlos. Die Pächterin der Gastronomie kündigt den Vertrag zum Saisonende 2006. Erika König macht dem CN ein wunderschönes Geschenk in Form einer Wandmalerei im Eingangsbereich zur Gastronomie. Bernd Maier legt im November sein Amt als Vorsitzender nieder. Der stellvertretende Vorsitzende Rolf Müller übernimmt das Amt kommissarisch bis zur nächsten Mitgliederversammlung.

2005

Die Mitgliederversammlung wählt Lothar Bartsch zum neuen Sportwart. Das Clubhaus wird rauchfreie Zone. Extremes Hochwasser im Februar beschert „Brücken unter Wasser“. Erneuter Pächterwechsel im Mai – Sigfried und Sylwia Petersen übernehmen die Gastronomie. Das Clubhaus erhält eine neue Außenfassade aus Holz, neue Hinweisschilder zum Restaurant werden aufgestellt. Die Hafenmeister-Werkstatt zieht im Oktober in einen Container um.

2004

Im Januar wird Wolfgang Krischtan als Vorsitzender verabschiedet. Die Mitgliederversammlung wählt Bernd Maier zum neuen Vorsitzenden, Rolf Müller zum stellvertretenden Vorsitzenden. Neuer Kassenwart wird Jürgen Voss.

Im März übernimmt Theresia Gast die Geschäftsstelle von Barbara Wedegärtner. Die Zufahrt wird durch einen Friesenwall verschönt. Familie Holst übernimmt im April die Gastronomie. Am 28. August feiert der Club sein 30jähriges Bestehen mit 200 geladenen Gästen bei herrlichem Sonnenschein. Zum Geburtstag wird eine Extraausgabe der Pinne gedruckt. Im September findet die Einweihung des neuen Optilagers statt.

2003

Im März wird die Fahrrinne ausgebaggert. Die Mitgliederversammlung beschließt eine geringfügige Beitragserhöhung. Manfred Henschke übernimmt die Pflege der CN-Internet-Seiten. Nachdem die bisherige Wirtin Sylvia Sharif zum 15.07.2003 den Pachtvertrag gekündigt hat, übernimmt Frau Corinna Rahn bis zum Saisonende die Vereinsgastronomie. Am 11.07.2003 ist der Club Nautic Schauplatz für Außenaufnahmen zur Fernsehserie „Der Fürst und das Mädchen“ mit dem Hauptdarsteller Maximilian Schell. Das staatliche Umweltamt Schleswig, das THW Flensburg und die Feuerwehren des Kreises starten vom CN-Hafen aus eine umfangreiche Ölwehrübung mit ca. 70 Teilnehmern.

2002

Der Haushaltsplan des CN wird erstmalig in Euro aufgestellt.
Zum ersten Mal fällt das geplante Frühlingsfest wegen zu geringer Beteiligung aus.
Die Mitgliederversammlung verabschiedet Bernd Straßenburg als Kassenwart und Lene de la Motte als Jugendwartin. Neu gewählt werden Elisabeth Suchier und Wolfgang Schmelter. Der CN wirbt für seine Gäste mit einem eigenen „Gäste-Info-Blatt“ in dänisch und deutsch.

2001

Richard Orthmann gibt sein Amt als stellvertretender Vorsitzender auf. Bernd Maier wird von der Mitgliederversammlung als neuer stellvertretender Vorsitzender gewählt. Baumaßnahmen „Molenverlängerung“ und „Anbau Clubhaus“ abgeschlossen.

2000

Der Vorstand ernennt Bernd Maier kommissarisch zum stellvertretenden Vorsitzenden. Fahrrinnenbaggerung durch Firma Weihs im März abgeschlossen. Im Zuge des Spielplatzbaus erhält das Rasenstück eine Drainage. Der CN beteiligt sich an der Organisation zur „Sail 2000“ in Flensburg und am Jubiläum „100 Jahre Stadtrechte Glücksburg“ durch einen Opti-Schnupperkurs auf dem Schlossteich. Behördliche Genehmigungen für die Baumaßnahmen „Verlängerung der Steinmolen“ und „Clubhausanbau“ liegen im August vor. Die clubeigene Zeitschrift „DIE PINNE“ wird wieder aufgelegt.

1999

Angebot zum Kauf eines an den CN grenzenden ca. 6.000 qm großen Grundstücks wird zunächst zurückgestellt. Riggermast erhält neue Winde. Begleitboot „Schidenkind“ gekauft. Das Clubhaus ist bezahlt! Plattform zwischen mittlerem und großen Steg fertiggestellt. Mit vielen prominenten Gästen feiert der CN sein 25jähriges Jubiläum. Orkan im Dezember. Bei extremem Flachwasser südwestlich der Fahrrinne kann eine 130 Kilo TNT-Bombe aus dem 2. Weltkrieg geborgen werden.

1998

Erneuerung Jugendbootzelt. Sanierung der Rückstauklappe „Pugumzufluss“ in Auftrag gegeben. Neuer Hafenmeister (H.W. Petersen) eingestellt. Einrichtung eines ständigen Wachdienstes. Anschaffung eines neuen Treckers. Die Stege erhalten neue Klampen.

1997

Zum 125jährigen Jubiläum des Ostseeheilbades Glücksburg beteiligt sich der CN an einer Geschwaderfahrt und einem Lampionkorso. Aufgrund von Muschelfraß werden die gesamten Eichenpfähle im Hafenbecken gegen kunststoffummantelten Stahlrohre ausgewechselt.

1996

Der Alarmplan wird überarbeitet. Auf den Stegen werden neue Lampen installiert.

1995

Verbreiterung der Riggermastbrücke. Umbau Gastronomieküche. Neuer Hafenmeister (Weih) eingestellt.

1994

Das Hafenbecken wird ausgebaggert. Abschluss des Kaufvertrages mit Hans Christian Hansen über den Erwerb eines 2.000 qm großen Grundstücks. Erneuerung des Jugendbootzeltes. Anbau Gastronomieküche, Überdachung Mastenlager. Spende eines Folkebootes für die Jugendabteilung.

1993

Es wird eine Arbeitsgruppe „Krananlage – Spundwand“ gegründet. Mitglieder, die das 70. Lebensjahr erreicht haben, werden vom Arbeitsdienst befreit. Der Steg für die Enteisungsanlage ist fertiggestellt. Ausbaggerung der Fahrrinne und Anschaffung eines Armeezeltes.

1992

Stadt Glücksburg erhebt eine Kurabgabe vom CN. Der CN wird Mitglied im „Verein zur Förderung des Leistungssportes“. Beleuchtung der Wege im Hafengelände und Bau von Steinmolen entlang der Fahrrinne . Die Halbinsel Holnis wird unter Naturschutz gestellt, was Einschränkungen für die Segler mit sich bringt.

1991

Richtfest am 19.04.1991, Einweihung des Clubhauses am 17.08.1991, Clubhaus erhält Generalschließanlage. Bootswaschplatz fertiggestellt; neuer Flaggenmast errichtet.

1990

Deichaufschüttung und Buhnen entlang der Fahrrinne instandgesetzt. Mastenlagerordnung aufgestellt. Mitgliederversammlung stimmt der Finanzierung für den Clubhausneubau zu. Umzug des Büros in die Jugendräume.

1989

Gründung des Ältestenrates mit: Carsten Jensen, Peter Duve, Dr. Rolf Neu, Georg Wedegärtner und Ursula Söllner. CN wird Mitglied im SVSH. Ausbaggerung der Fahrrinne und Befestigung des Hafenvorplatzes.

1988

Wolfgang Krischtan wird zum Vorsitzenden gewählt. Georg Wedegärtner wird stellvertretender Vorsitzender. Entwässerungsrinne angelegt. FI-Schalter-Umstellung auf den Stegen beginnt. Genehmigungsverfahren zum Bau eines neuen Clubhauses bei der Stadt Glücksburg und Kreis Schleswig-Flensburg eingeleitet. Jahrhundertsturm beschädigt Jugendboote. Verkauf des alten Clubhauses für DM 200.000.

1987

Einstellung von Barbara Wedegärtner als Geschäftsführerin und Einrichtung des Büros. Ausbaggerung der Fahrrinne und Schräge zu den Brücken gebaut. Neue Gebührenordnung.

1986

Geschäftsordnung für den Vorstand wird erarbeitet. Erneuerung des Riggermastes und Anschaffung eines Pontons. Erste Überlegungen für den Bau eines neuen Clubhauses.

1985

Kauf des Clubhausgrundstückes für 33.650 DM. Ein Hallenbau wird angedacht aber wegen zu erwartender Widerstände nicht weiter verfolgt.

1984

Änderung der Slipordnung und Neufestsetzung der Aufnahmegebühren. Einführung der außerordentlichen Mitgliedschaft. Ausbau des Kioskes am alten Clubhaus als Jugendraum und Renovierung der Westfassade. Stiftungsfest „10 Jahre CN“. Neuer Hafenmeister (Behnke) eingestellt.

1983

Ausbaggerung der Fahrrinne und Erneuerung der Fußpfahlreihe an den Böschungen.

1982

Erweiterung der Hafenordnung. Umbau des alten Clubhauses durch Verlagerung der Öltanks nach draußen. Der Pugumzufluss erhält eine Rückstauklappe und ein Drahtgitter. Anschaffung eines Treckers. Neuer Hafenmeister (Lorenzen) eingestellt.

1981

Erste Einbrüche auf Boote werden gemeldet. Anschaffung eines Jugendbootzeltes. Schiffseigner werden zur Anwesenheit während der Slipvorgänge verpflichtet.

1980

Ausbaggerung der Fahrrinne. Fahrrinnenpoller erhalten Topzeichen. Kauf eines Slipwagens. Gründung eines Frauenkreises, der eine Patenschaft für ein tibetanisches Flüchtlingskind im SOS Kinderdorf Le Ladakh übernimmt.

1979

Kauf und Aufstellung eines Blockhauses für die Kompressoren. Absage des Finanzministeriums bezüglich Entschädigung für Eisschäden im Hafen. Neuer Hafenmeister (Busch) auf 2-Stunden-Basis eingestellt.

1978

Eiswinter. Der Jahrhundertwinter beschert dem Hafen herausgebrochene Dalben und Stege. Sonderarbeitsdienst. Alarmplan aufgestellt. Kauf von Kompressoren erwogen. Erstmaliges Erscheinen der clubeigenen Zeitschrift „Die Pinne“. Kennzeichnung der Fahrrinne durch Stahlpfähle.

1977

Das erste Schulungsboot „Caravelle“ wird angeschafft. Der Hafen erhält einen Portalkran mit Traverse zum Umsetzen der Boote. Die Slipanlage wird mit U-Schienen und der Hafenvorplatz mit einer Schranke versehen. Genehmigung zum Molenbau liegt vor. Der erste Hafenmeister Richter tritt seinen Dienst an.

25.09.1976

Einweihung des Hafens

21.08.1976

Beginn der Hafenflutung, die bis zum 28.08.1976 dauert. Die Kosten für den Hafenbau einschließlich Buhne und Befestigung von Winterliegeflächen belaufen sich auf rund 1,5 Millionen DM. Aus dem Verkauf von Liegeplätzen sollen 1,35 Millionen DM erwirtschaftet werden.

15.04.1976

Beginn des Hafenbaus.

20.06.1976

Baugenehmigungen der zuständigen Ämter und des Kreises liegen vor.

27.05.1975

Einigung über den Erwerb einer 27.000 qm großen Fläche mit dem Eigentümer Hans Christian Hansen aus Glücksburg-Schausende zum Preis von 200.000 DM. Für 100.000 DM konnte das Musterhaus der BIG als erstes Clubhaus erworben werden. Außerdem wurde dem CN eine Fläche von 8.000 qm südlich davon (heute die nördliche Hafenbegrenzung) unentgeltlich zur Verfügung gestellt.

07.09.1974

Die erste Satzung wurde verabschiedet. Der nunmehr Club Nautic e.V. genannte Verein wählt den ersten Vorstand: Georg Wedegärtner (Vorsitzender), Dr. Sauerland (stellvertretender Vorsitzender), Elisabeth Hügelmann (Kassenwartin), H. W. Jürgensen (Jugendwart) und Dr. Harders (Sportwart).

10.08.1974

26 Neu-Schausender unterzeichnen das Protokoll zur Gründung des Wassersportvereins Nautic e.V.: Joachim Weber, Hans Hansen, E. Braun, G. Wachner, H. Goldau, Dr. Paulsen, Dr. Dettmann, E. Zimmer, R. Lulutzki, Clausen, W. Hamm, E. Trapp, H.A. Reimer, G. Pape, H. J. Klein, E. Hügelmann, Dr. Trummer, Dr. Harders, Dr. D. Sauerland, R. Pötzsch, Lotz, Dr. K. H. Brühl, W. Schulze, E. Plett, E. Behnke und Dr. Burkert.

1974

Nach dem Scheitern der von der BIG-Gewerbebau in Schausende geplanten Marina mit ca. 500 Bootsliegeplätzen, gründete sich eine Interessengemeinschaft mit dem Ziel, als Verein in Eigenregie und mit Unterstützung der BIG eine verkleinerte Hafenkonzeption umzusetzen.

Bilder

Tags: Chronik

Top